header

Profil

Die Stabsstelle ist direkt dem Kaufmännischen Vorstand unterstellt.

Zu den Aufgaben der Stabsstelle Arbeitssicherheit gehört in erster Linie die Beratung der Leitung der Universitätsmedizin Rostock (UMR), der Leitungen der Kliniken und Institute und der Mitarbeiter in Fragen des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes sowie der Technischen Sicherheit. Diese Beratung stützt sich nicht nur auf gesetzliche Regelungen sondern auch auf Begehungen vor Ort, die Bearbeitung von Unfallanzeigen, Untersuchungen von Unfällen sowie Arbeitsplatz- und Gefährdungsanalysen. Fachkräfte für Arbeitssicherheit sind bei der Ausübung ihrer sicherheitstechnischen Fachkunde weisungsfrei.

Die Begehungen und Arbeitsplatzanalysen werden gemeinsam mit dem Betriebsärztlichen Dienst der UMR und gegebenenfalls weiteren Beauftragten der UMR durchgeführt. Hierbei werden sämtliche Aspekte des Arbeits- und Brandschutzes inkl. Organisation und Dokumentation in dem jeweiligen Teilbereich überprüft.

Laut Plan finden Begehungen im 2 jährlichen Rhythmus in allen Bereichen der UMR statt. Außerdem werden ständig unregelmäßige Begehungen mit und ohne besonderen Anlass bzw. auf Nachfrage durchgeführt.

Die Sicherheitsbeauftragten (gemäß SGB VII und DGUV V1) der UMR werden jährlich geschult.

Arbeitssicherheit

  • Begehungen
  • Schulungen
  • Beratung
  • enge Zusammenarbeit mit LaGuS MV und Unfallkasse MV

Brandschutz

  • Brandverhütungsschauen
  • Ausstattung Feuerlöscher, Feuerlöschanlagen inkl. Prüfungen
  • Pläne (Flucht- und Rettungspläne, Feuerwehrpläne)
  • Schulungen, praktische Übungen